femWeedmob i.Gr.

Ich bin überwältigt!

Lange habe ich überlegt, ob ich meine Stimme erheben soll. Doch dann packte mich die Wut angesichts der Untätigkeit unserer Politikerinnen und Politiker. Es gibt viele Gründe für die Legalisierung von Cannabis – und wir Frauen haben ganz spezielle Wünsche und Sorgen.

julia seeliger hanfparade

Auf dem Weedmob läuft gerade eine Umfrage, wie viele Frauen eigentlich dabei sind. Vielleicht können wir eine cannabisspezifische Frauenpolitik starten, oder auch einen feministischen Weedmob. Als erste Themen fielen mir ein:

  • Körper: Zusammentragen von Studien zu frauenspezifischen Wirkungen von Cannabis
  • Körper: Wie werden Frauenkörper in der Hanfszene gelesen? Welche sexistischen Darstellungen wollen wir kritisieren?
  • Politik: Siehe das Ausgangsposting. Frauen könnten besonderen Gefahren beim Einkauf auf der Straße ausgesetzt sein. Das Thema Sicherheit.
  • Politik: Wie ist die Psychiatrie aufgestellt und welchen Problemen können cannabisgebrauchende Frauen begegnen, wenn sie wegen frauenspezifischer Probleme wie sexueller Gewalt Hilfe suchen? (Spoiler: einigen)
  • Kultur: Hanf-Frauen sichtbar machen und die Geschichte der Cannabismagierinnen lebendig halten
  • Wirtschaft: Nicht immer nur die dicken Jungs… wie schaffen es Frauen, vom Hanfkuchen nach der Legalisierung etwas abzubekommen?
  • tbc.

Weitere Themen können in den Kommentaren oder per Mail ergänzt werden. Ich kann das gerne koordinieren, so lange wir noch keine Koordinatorin gewählt haben.

Ich danke Steffen Geyer von der Hanfparade, der das Thema vor vielen Jahren aufgebracht hat. Wir haben damals sogar einen Podcast zum Thema gemacht. Ich freue mich, dass wir nun endlich eine frauenpolitische Initiative starten können. Es ist so lange hier, dass ich mich zu diesem Thema engagiert habe. Das letzte war dieses Video, das für einen Coffeeshop im Görlitzer Park wirbt:

Leave a Reply